Startseite
  Das bin ich!
  Gästebuch

 

http://myblog.de/doribaerchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  J.E.´s Blog
  Alex SS-Blog
  Ramona´s China-Blog
  Ramona´s DA-Blog
  Lara´s Blog
 
Da ist es! :)

So, nun ist es hier!

Ich habe mal ein Bild aus dem Internet kopiert, damit ihr es alle mal sehen könnt.

Das ist die Farbe - tealblue. In Kürze folgen Fotos von "meinem" Auto.

Ok, ich wünsche Euch noch einen schönen Abend.

10.11.06 19:53


Morgen fange ich wieder an, aber diesmal nicht so weit weg...

Hallo alle zusammen,

tut mir leid, dass ich mich länger nicht gemeldet habe. Aber seitdem ich wieder in Deutschland bin, habe ich ständig was zu tun: packen, orgnaisieren, räumen...

DOch morgen fange ich in Herford (für alle nichts ortskundigen: Herford liegt in OWL, in der Nähe von Bielefeld). Dort betreue ich einen 19 Monate alten Jungen. Er und seine Familie leben seit Sommer in Duetschland und kommen eigentlich aus England. D.h. mein Englisch wird weiterhin verbessert und vertieft, da ich mit dem Kleinen Englisch sprechen werde. Die Eltern arbeiten beide bei der Army und leben in einer 5-Zimmer-Wohnung. Vorige Woche Freitag habe ich mich mit ihnen getroffen. Wir haben uns nett unterhalten und haben erst in der Stadt Kaffee getrunken und danach noch in die Wohnung gefahren. Für die Familie war schon klar, dass ich anfangen soll und als ich es gesehen habe, war es für mich auch klar. Die sind so normal - das ist toll!  

Die Normalität in Deutschland ist großartig und ich weiß sie jetzt erst richtig zu schätzen. Da ich ja auch kein Auto mehr habe, dachte ich die ganze Zeit: ich hätte so gerne wieder ein Auto. Dann war ich am Mittwoch bei Carena und ich habe auch ein super Auto gefunden. Ich habe ein Chevrolet Matiz gekauft. Es ist super und heute nachmittag hole ich ihn ab.  

Dann packe ich das Auto voll und los geht es morgen früh nach Herford. Ich freu mich schon endlich wieder eine Aufgabe zu haben und alleine für ein Kind zu sorgen. Und die Familie macht auch kein Weight Watchers. (das hätte ich auch nicht nochmal gemacht)

Ok, ich hoffe es geht Euch allen gut. Ich muss mal npoch etwas packen und dann melde ich mich bald wieder.

  

10.11.06 12:36


Bald bin ich wieder da!

Huhu!

Morgen ist mein letzter Tag hier. Ich fliege am Montag früh nach New York und dann nach vier Stunden Aufenthalt nach Berlin weiter. Es kann sein, dass ich morgen noch arbeiten muss, da ich heute frei hatte. Aber mal sehen...

Gleich gehen wir noch mexikanisch essen und eventuell ins Kino. Meine Sachen habe ich schon gepackt und größtenteils bekomme ich alles mit.

Ich freue mich auch schon wieder auf Deutschland. Ich bleibe dann bis Freitag in Berlin und dann komme ich nach Bielefeld.  Dort bleibe ich übers Wochenende und dann wieder nach Berlin.

Ansonsten geht es mir gut hier. Das Wetter ist noch traumhaft und ich verstehe mich anch wie vor gut mit der Familie. Klein Klaus wird mir sicherlich fehlen, da man sich schon schnell aneinander gewöhnen kann.

Dann denke ich mal, dass ich die meisten von Euch bald wiedersehen werde. Ganz liebe Grüße von Ramona*

29.10.06 02:12


Sollte nicht sein...

Hallo ihr Lieben!

Ich habe eine Ansage zu machen: ich werde wieder zurückkommen! Damit keine Gerüchte entstehen, werde ich es hier "offiziell" erklären warum ich in den USA nicht bleiben werde.

Ich habe bis jetzt positiv geschrieben in meinem Blog und so war es auch. Es ist toll hier: der Pazifik, der Strand, Die Familie, Klein Klaus... Aber es gibt zwei Punkte, die mich hier massiv stören und ich damit nicht leben kann und auch nicht will. Erstens: die Familie lebt nach dem Weight Watchers Programm (ich verzichte hier auf Details, da die meisten von Euch glaube ich wissen, worum es dabei geht). Ich soll auch danach leben, möchte das aber nicht. Für mich besteht nicht der Lebensinhalt im Punkte zählen und nur übers Essen nachdenken. Ich habe gestern mit der Mutter das besprochen, dass ich das nicht will und sie ist der Meinung das müsste aber sein. Damit werde ich aber nicht glücklich und das will sie doch eigentlich. Des Weiteren hat sie auch das GEfühl, dass ich mit der Arbeit unterfordert bin, da ich schon in vielen Krisenbereichen gearbeitet habe. Das stimmt auch. Grundsätzlich finde ich AuPAir gut, aber nicht, wenn wir zu zweit zuständig sind und meistens zu dritt, weil die Oma andauernd hier ist. Ich komme mir etwas überflüssig vor. Alles in allem ist es hier nett für Urlaub, aber leben möchte ich hier nicht, zumindest nicht mit Weight Watchers. Ich finde  das ist ein Eingriff in mein Privatleben und ich lasse mir nicht vorschreiben, was ich zu essen habe oder dass ich abnehmen soll. Wir haben uns sozusagen einvernehmlich entschieden, dass cih zurück nach Deutschland gehe.

Vielleicht denken jetzt einige ich habe nicht lange genug veruscht mich einzuleben bzw. ich überstürze das. Aber für mich ist es momentan die beste Entscheidung. Es war langfristig angedacht - ganz klar. Sonst hätte ich inD eutschland nicht alles aufgegeben, aber manches kann man erste rfahren, wenn man es gemacht hat.

So, ich hoffe ihr seid nicht all zu sehr schockiert.  Ich werde dann wahrscheinlich nächste Woche zurückfliegen nach Berlin. Über meine weiteren Pläne in Duetschland schreibe ich später. Ihr müsst erst mal das hier verdauen...

Ganz liebe Grüße

23.10.06 18:33


Guten Abend alle zusammen!

Heute hatte ich einen kürzeren Tag, da ich erst 11 Uhr angefangen habe. Dann habe ich bis 20 Uhr gearbeitet (aber noch mit Katarina zusammen). Morgen fange ich auch erst mittags an, d.h. vormittags kann ich wieder telefonieren.  Da sist auch mal nett. Jetzt kann ich auch mal in die Stadt fahren mit dem Auto, da ich jetzt weiß wo es langgeht. Zum Wochenende bekomme ich dann auch mein erstes Geld. Kann ich voll einen drauf machen am Wochenende!  Die Dollar sehen alls gleich aus und sind riesengroß, daran muss ich mich erstmal gewöhnen. Momentan krame ich noch ewig in meinem Portemonnaie, wenn ich bezahlen muss. Das muss ein Ende haben, bin schließlich schon groß.

Klaus war heute gut drauf. Seine Erkältung ist schon besser und er läuft fröhlich durch die Gegend. Noch ungefähr eine Woche würde ich sagen und er kann sicher ohne festzuhalten laufen. Dann geht es richtig los...  Wir waren heute in seinem großen Sandkasten - der Strand am Pazifik. Das Wetter war heute sehr sonnig und richtig warm. So soll es bis zum Wochenende bleiben und dann werden wir wahrscheinlich morgen mit Klaus mal wieder in den Pool springen. Am Samstag gehe ich vielleicht surfen - das erste Mal in meinem Leben.  

Ich könnte soviel schreiben, aber weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Kennt ihr Christian Orlainsky? Das ist ein ehemailger (allerdings nicht so ein guter) österreichischer Skifahrer. Der hat hier mal in der Nachbarschaft gewohnt und nächste Woche kommt uns die Frau besuchen. Das ist allerdings nicht so beeindruckend wie in Finnland als Mika Kojonkoski (Trainer der norwegischen Skisprungmannschaft) unser Nachbar war.

Ich werde jetzt noch ein bißchen lesen in meinem Lustigen Taschenbuch.  Aber es ist bald zu Ende gelesen...was mache ich dann?  Helft mir!!! Anschließend werde ich mir noch ein paar Notizen machen zu Klaus Entwicklung und seiner Beschäftigung.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag und denkt mal an mich! Bis zum nächsten Mal!

Als Belohnung fürs Lesen habe ich Euch noch ein paar Fotos hochgeladen:

"Hm lecker, Pflaume mag ich gerne!"

Das ist unser persönlicher Orangenbaum im Garten. Die Apfelsinen sind sooo lecker und sehr zu empfehlen. Wenn ich nach Deutschland komme, bringe ich Euch welche mit...

Das ist unser cooler Kühlschrank mit integrierten Wassertrank und Eiswürfelmacher.

Das war heute nach einem schönen Sonnenuntergang. Ich bin aber zu spät gekommen mit meiner Kamera. Daher bleibt Euch "nur" noch dieses Foto. Der Blick aus der Küche.

Ok, dann bis bald!

19.10.06 06:55


Bestanden!

Hallo ihr Lieben,

ich habe heute die theoretiche Prüfung bestanden! Es war nicht sehr schwer für mich, da ich ja nun schon seit längerer Zeit einen deutschen Führerschein habe. Am Freitag habe ich die praktische Prüfung, baer die geht nur 15 Minuten. Das sollte ich schaffen und dann habe ich eine California Driver License and Identification Card!  Dann habe ich den offiziellen Teil hier schon abgehakt.

Gestern haben Katarina und ich die Großeltern nach LA gebracht zum Flughafen und anschließend waren wir noch in einem Supermarkt - echt gigantisch groß und alles in knallbunten Verpackungen. Und sehr teuer. Hier kostet alles total viel, vor allem Lebensmittel. Ich bin auch noch verwöhnt von China, wo man als Europäer das Gefühl hatte, dass man alles fast geschenkt bekommt. Doch es war interessant und zum Abschluss gab es einen Kaffe bei Starbucks.

Diese Woche arbeiten wir nochmal zusammen, damit ich mal den Alltag eine Woche lang erlebe. Vormittags haben wir den Haushalt gemacht und Klein Klaus hat eine Erkältung. Doch trotzdem ist er gut drauf, nur das Schlafen ist schwierig. Dann waren wir bei meiner Führerscheinprüfung und nun bin ich zu Hause in unserem Haus. Katarina muss noch bis 6Uhr arbeiten. Ich habe jetzt hier den Haushalt etwas gemacht und werde gleich mal den FErnseher einschalten.

Damit ihr mal einen Einblick bekommt wie ich hier lebe, habe ich mal mein Zimmer und das Haus fotografiert.

Das ist nun mein Zimmer hier. Es ist nett und vollkommen ausreichend für mich. Nun zeige ich Euch noch das Haus von außen.

So, das soll an Fotos erstmal reichen für heute. Ich entspanne jetzt mal ein bißchen und mache gar nichts, da ich jetzt auch nicht mehr dieses Fahrschulbuch lesen muss.  Nachher kommt Katarina und dann mal sehen... Ich kann ja auch nochmal wegfahren, da ich jetzt eine vorläufige Fahrerlaubnis habe bis ich die praktische Prüfung gemacht und bestanden habe.

Ich danke Euch für die Mails, die ich bekomme und Eure Einträge im Gästebuch und Kommentare. Ich denke an Euch und manchmal denke ich noch an die Zeit in Bielefeld zurück.

17.10.06 02:11


Hello everybody!

Heute ist Samstag und mein erstes Wochenende in den USA. Diese Nacht konnte ich endlich richtig schlafen, wenn auch nur bis 5 Uhr morgens. Am Vormittag bin ich dann um 9 Uhr zur Musikklasse mit Klein Klaus gefahren. Das war toll - viele amerikanische Kinder zwischen 6 Monaten und 2 Jahren. Es gab ganz viel Musik, Instrumente und Gesang. Das kann 45 Minuten und dann sind wir nach Hause gefahren. Dann war ich mit dem Papa schwimmen. Eine Stunde sich mal auspowern, das war gut und notwendig. Klaus war in der Zeit zu Hause mit der Mama und der Oma. Am Wochenende muss ich nur ab und zu arbeiten, aber heute war ich da, weil die Eltern auch mal sehen wollen, wie ich mit Klaus umgehe und wie ich so bin. Nach einem kurzen Gespräch mit der Mutter bin ich nun wieder in "unserem" Haus und gleich geht es zu einer Party. Am Montag mache ich dann meinen kalifornischen Führerschein. Dazu habe ich jetzt ein Heft gelesen mit den Regeln etc. und dann mache ich die theoretische Prüfung. Ist eigentlich einfach, da ich ja schon einen Führerschein habe. Nur wenn man länger als 4 Wochen hier fahren möchte, muss man einen einheimischen Führerschein haben. In ca. zwei Wochen ist dann noch eine praktische Prüfung, aber ich denke das wird alles easy.

Nun lade ich mal Fotos hoch von Little Klaus, die ich jetzt in den Tagen gemacht habe. Ich hoffe, die lassen sich dann öffnen...

"Ich kann schon ganz alleine Treppen steigen, aber nur nach oben. "

Dann bis bald!

15.10.06 01:53


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung